Übersetzungsfähiges WordPress-Theme erstellen

Erstellt am 20. Juli 2014
Kategorie: Wordpress

Wenn ihr ein Theme einsetzen wollt, dass nicht in eurer Sprache erhältlich ist oder ihr eines erstellen wollt, dass für die Übersetzung vorbereitet ist, sind nur ein paar Dinge zu erledigen.

 Theme anpassen

Sämtliche Texte, die übersetzt werden sollen müssen nach dem folgenden Schema eingebunden werden:

Die erste Variante __() wird genutzt, wenn sich der Ausdruck innerhalb von PHP-Code befindet. Die zweite _e() gibt den Ausdruck mit echo wieder.

Im Normalfall erstelle ich das Theme komplett in Englisch und fertige dann direkt dazu eine deutsche Sprachdatei an.

Übersetzung erstellen

Um die Übersetzung eines Themes (egal ob selber erstellt oder fertig besorgt) möglichst einfach zu gestalten nutze ich das kostenlose Codestyle Localization Plugin.

Hiermit können für sämtliche übersetzungsfähige Themes, Plugins, etc. auf einfache Art und Weise und direkt im WordPress Backend die erforderlichen .mo und .po Dateien erstellt werden.

  1. Erstellt in eurem Themeverzeichnis den Ordner „languages“, in dem später die für die Übersetzung notwendigen Dateien gespeichert werden.
  2. Fügt folgenden Code in die functions.php, um die Sprachdatei aufzurufen:
  3. Klickt im WordPress Backend auf Werkzeuge –> Lokalisierung
  4. Klickt nun weiter oben auf „Themes“, sucht das zu übersetzende Theme raus und klickt auf „Neue Sprache hinzufügen“
    1. Wählt die entsprechende Sprache aus (für Deutsch ist es de_DE)
  5. Klickt nun auf „Einlesen“ und startet das Einlesen. Hierbei werden alle Theme-Dateien auf Übersetzungsfähige Begriffe untersucht.
  6. Das Symbol für die .mo Datei wird weiß angezeigt, was bedeutet, dass die Datei noch nicht vorhanden ist. Nach einem Klick auf „bearbeiten“ seht ihr die Liste mit den Begriffen, die Übersetzt werden können. Klickt bei dem gewünschten Begriff wiederum auf „bearbeiten“ und beginnt mit der Übersetzung.
  7. Nachdem ihr fertig seid, könnt ihr oben auf „erstelle .mo Datei“ klicken, damit die Sprachdatei mit euren Übersetzungen erstellt wird.
  8. Fertig!

Codex: load_theme_textdomain im WordPress Codex


Kommentare

sonia
am 28. April 2015, 13:15

Wenn Sie neugierig auf alternative Lokalisierungsmodalitäten sind, empfehle ich Ihnen diese Übersetzungsplattform für die Übersetzung von WordPress Themes: https://poeditor.com/



Schreibe einen Kommentar